NEW

Auf ein Wort… Scham

DW Auf ein Wort... Scham Ist Scham etwas Emotionales oder Kognitives? Gibt es Scham ohne Moral? Was ist das Gegenteil von Scham? Ist es unmenschlich, jemanden zu beschämen? Ist Scham bei Menschen mit der Geburt angelegt? Ist Scham ein destruktives Gefühl? Michel...

Auf ein Wort… Schönheit

DW Auf ein Wort... Schönheit Was ist Schönheit? Empfinden wir Schönheit nur sinnlich? Ist Schönheit nur eine Illusion, oder kann sie je auch Realität sein? Wodurch wird der ästhetische Geschmack bestimmt? Was ist das Gegenteil vom Schönen? Gibt es eine Schönheit des...

Ich bin ein trauriger Mensch

Der Freitag  Das Meinungsmedium Philosophie Michel Friedman ist vom diskursiven Krawallmacher zu einem philosophischen Denker avanciert. Das zu ignorieren, wäre töricht. Artikel von Jan C. Behmann

Auf ein Wort… Autonomie

DW Auf ein Wort... Autonomie Woher wissen wir, wer wir sind? Was ist individuelle Autonomie? Ist die Sehnsucht nach Autonomie auch eine Sehnsucht nach Befreiung? Wie sieht ein autonomes Leben aus? Michel Friedman diskutiert mit Beate Rössler über "Autonomie". Quelle:...

Auf ein Wort… Demokratie

DW Auf ein Wort... Demokratie. Welche Rolle spielt Sprache in der Demokratie? Was sind Mindeststandards für eine Demokratie? Ist der Rechtsstaat eine konstitutive Säule für die Demokratie? Gibt es eine illiberale Demokratie? Welche Macht hat die Demokratie? Michel...

Friedman schaut hin

Fahrrad gegen Auto – wem gehört die Straße?

Durch Rücksichtslosigkeit oder Fahrlässigkeit kam es im Jahr 2017 allein in Berlin zu über 140.000 registrierten Verkehrsunfällen. Radfahrer fühlen sich von Autofahrern bedrängt und nicht ernst genommen. Autofahrer beklagen sich wiederum über dreiste Radler. Michel Friedman spricht mit der Berliner Fahrrad-Polizei, unterhält sich mit Fußgängern, Auto- und Radfahrern und will von der Politik wissen, was getan werden muss, damit ein möglichst unfallfreies Miteinander im Straßenverkehr möglich ist.

Quelle: Welt – Friedman schaut hin