NEW

Auf ein Wort… Einsamkeit

Was fehlt einem einsamen Menschen? Was ist der Unterschied zwischen Einsamkeit und Alleinsein? Warum wird der Begriff negativ behandelt? Warum tut Einsamkeit weh? Was ist das Gegenteil von Einsamkeit? Michel Friedman und Maike Luhmann sprechen über Einsamkeit.  ...

„Wäre die AfD in einer Bundesregierung, würde ich gehen“

Frankfurter Allgemeine MICHEL FRIEDMAN IM GESPRÄCH: „Wäre die AfD in einer Bundesregierung, würde ich gehen“Michel Friedman über Hass in der Politik, den Umgang mit Antisemitismus, die gefährliche Gabe der Rede – und warum er trotz allem grundsätzlich dem Menschen...

Gastkommentar von Michel Friedman zur modernen Gesellschaft

Gießener Anzeiger Gastkommentar von Michel Friedman zur modernen Gesellschaft In unserem Land gibt es die Sehnsucht nach der Quadratur des Kreises. Einerseits, dass Politik konkret nachvollziehbar, aber vor allen Dingen konsequent ist. Was Politik denkt, was Politik...

Auf ein Wort…Respekt

Was ist das Gegenteil von Respekt? Was ist eine Respektsperson? Kann man sich Respekt verdienen? Wie kann man Respekt lernen? Michel Friedman und die Philosophin Christine Bratu sprechen über Respekt.   Quelle: DW Auf ein Wort... Respekt

Studio Friedman: Digitalisierung – Fortschritt vor Sicherheit?

Studio Friedman Digitalisierung - Fortschritt vor Sicherheit?Die CDU hat auf ihrem Parteitag am letzten Wochenende eine „Digitalcharta“ beschlossen: ein Digitalministerium soll kommen, die DSGVO und das Netzwerkdurchsetzungsgesetz werden überarbeitet, neue Regeln für...

Studio Friedman

Europawahl als Schicksalswahl – Wie viel Solidarität braucht die EU?

Vom 23. bis zum 26. Mai wählt Europa zum neunten Mal sein Parlament. Selten dürfte der Ausgang einer Europawahl mit größerer Spannung erwartet worden sein. Katja Kipping, Parteivorsitzende der Linken, sieht die Gefahr, dass „die autoritären und nationalistischen Kräfte stärker werden“, während CSU-Vize und EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber vor einer „tief dunkelroten Mehrheit“ warnt, „die nicht in der Lage ist, die Aufgaben unserer Zeit zu beantworten“. Welchen Weg wird Europa wählen? Und welcher ist der richtige? Benötigt die EU mehr Solidarität und Zusammenhalt zur Stärkung von Gerechtigkeit und Gemeinschaft, oder müssen die Nationalstaaten zukünftig eigenverantwortlich ihren Wohlstand sichern? Wie steht es um den Schutz europäischer Außengrenzen und welche Aufgaben können nur gemeinsam bewältigt werden?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Stefan Liebich, außenpolitischer Sprecher der Linken im Bundestag, und Sven Schulze, Generalsekretär der CDU in Sachsen-Anhalt und Mitglied des europäischen Parlaments.

Quelle: Studio Friedman: Europawahl als Schicksalswahl – Wie viel Solidarität braucht die EU?