NEW

Studio Friedman: Digitalisierung – Fortschritt vor Sicherheit?

Studio Friedman Digitalisierung - Fortschritt vor Sicherheit?Die CDU hat auf ihrem Parteitag am letzten Wochenende eine „Digitalcharta“ beschlossen: ein Digitalministerium soll kommen, die DSGVO und das Netzwerkdurchsetzungsgesetz werden überarbeitet, neue Regeln für...

AfD: Die Gefahr wächst – sage keiner, er habe es nicht gewusst

Frankfurter Rundschau Michel Friedman ruft zum Widerstand gegen die extreme Rechte auf.Die AfD ist demokratisch gewählt. Trotzdem ist sie keine demokratische Partei. Unzählige Bemerkungen aus der Parteispitze bis hin zum Parteivorsitzenden Alexander Gauland, bis zu...

Auf ein Wort…Menschenrechte

DW Auf ein Wort... Menschenrechte Sind Menschenrechte ein hoffnungsloses Versprechen? Sind alle Menschenrechte gleich wichtig? Was ist ein Grundrecht? Was ist der Unterscheid zwischen Menschenrechte und Menschenwürde? Michel Friedman und Heiner Bielefeldt diskutieren...

Auf ein Wort… Zukunft

DW Auf ein Wort... Zukunft Welche Zeitfähigkeit hat der Mensch? Ist Zeit eine objektive Größe, oder eine subjektive Konstruktion unseres Gehirns? Wann beginnt die Zukunft? Warum wollen wir unsere Zukunft bestimmen? Wem gehört sie? Michel Friedman und Armen Avanessian...

Auf ein Wort…Mauer

Brauchen wir Mauern? Was ist das Gegenteil von Mauer? Was ist die Funktion einer Mauer? Was machen mauern mit Menschen? Michel Friedman und Christoph Kleinschmidt, Kulturwissenschaftler, philosophieren über den Begriff "Mauer". Quelle: DW Auf ein Wort... Mauer

Studio Friedman

Mietendeckel in Berlin – sozial oder ungerecht?

Der Mietendeckel in Berlin kommt. Der rot-rot-grüne Senat will bis Anfang 2020 ein bundesweit bisher einmaliges Mietendeckel-Gesetz beschließen und die Mieten bei Neuvermietung auf maximal 9,80 Euro einfrieren. Katrin Lompscher (Die Linke), Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen in Berlin, sagt: „Das ist ein Meilenstein in der aktuellen wohnungspolitischen Situation. In den nächsten fünf Jahren muss kein Mieter mehr fürchten, wegen exorbitanter Mietsteigerungen oder hoher Modernisierungsumlagen das Dach über dem Kopf zu verlieren.“

Gegenwind bekommt das Gesetz von der Opposition, den Vermietern und sogar den Wohnungsbaugenossenschaften. Der Mietendeckel sei unsozial, investitionshemmend und schaffe keine neuen Wohnungen, sagen sie. Wer hat recht, und wie wird sich Berlin verändern, wenn der Mietendeckel kommt?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Bernd Riexinger, Parteivorsitzender der Linken, und Karsten Möring, CDU, Mitglied im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen im Bundestag.

Quelle: Studio Friedman: Mietendeckel in Berlin – sozial oder ungerecht?