NEW

Auf ein Wort… Sicherheit – Michel Friedman im Gespräch mit Christopher Daase

Wie unsicher ist Sicherheit? Was ist das Gegenteil von Sicherheit? In welchem Verhältnis steht Sicherheit zur Freiheit? Michel Friedman und Politikwissenschaftler Christopher Daase sprechen über den Begriff "Sicherheit". Projekt "Sicherheitskultur und Risikopolitik im...

Auf ein Wort… Solidarität

Was ist Solidarität? Gehört Solidarität zu unserem Urvertrauen? Wo liegen die Grenzen der Solidarität? Michel Friedman und der Philosoph Michael Reder denken gemeinsam über den Begriff "Solidarität" nach. Michael Reder ist Philosoph. Er ist Professor für Praktische...

Auf ein Wort… Auschwitz

Wie anfällig ist unsere Gesellschaft heute für Menschenverachtung? Auschwitz ist der Endpunkt der Gewalt - wo liegen die Anfangspunkte, die zur Ermordung von Menschen führen? Was heißt eigentlich "Vergangenheitsbewältigung"? Was wurde und wird heute falsch gemacht?...

Auf ein Wort… Lernen

Was haben Sie heute gelernt? Was versteht man unter Lernen? In welchem Zusammenhang stehen Lernen und Erfolg? Welche Bedeutung hat das Gedächtnis, wenn es ums Lernen geht? Was bedeutet Bildung? Michel Friedman und Martin Korte sprechen über den Begriff "Lernen"....

Auf ein Wort… Einsamkeit

Was fehlt einem einsamen Menschen? Was ist der Unterschied zwischen Einsamkeit und Alleinsein? Warum wird der Begriff negativ behandelt? Warum tut Einsamkeit weh? Was ist das Gegenteil von Einsamkeit? Michel Friedman und Maike Luhmann sprechen über Einsamkeit.  ...

Nächste Veranstaltung

„Frankfurter Zukunftskongress – frische Ideen angewandt“

Wann? 2. April 2020, 10-18 Uhr
Wo? Campus Nibelungenplatz, Gebäude 4

Infos und Anmeldung unter:

Veranstaltungen im Berliner Ensemble

 

DER PREIS DER FREIHEIT
FRIEDMAN IM GESPRÄCH MIT BERNHARD SCHLINK
20.2.2020, 20:00 UHR, GROSSES HAUS

Wann ist der Mensch frei? Welche Grenzen hat die Freiheit? Ist Freiheit eine Illusion? Gibt es einen Unterschied zwischen individueller und kollektiver Freiheit? In welchem Verhältnis stehen Freiheit und Verantwortung? Freiheit und Solidarität? Freiheit und Sicherheit? Ist Freiheit das höchste Gut des Menschen?

Darüber spricht Michel Friedman mit Autor Bernhard Schlink.

 

QUO VADIS EUROPA?
FRIEDMAN IM GESPRÄCH MIT DANIEL COHN-BENDIT UND OSKAR LAFONTAINE
24.3.2020, 20:00 UHR, GROSSES HAUS 

Was ist Europa jenseits einer geografischen Zuschreibung? Was ist die europäische Idee? Welchen spezifischen Herausforderungen ist Europa ausgesetzt? Welche Rolle spielt die EU dabei? Ist Europa eine Schicksalsgemeinschaft? Was bedeutet europäische Solidarität? Was europäische Gerechtigkeit? Gibt es so etwas, wie eine europäische Verantwortung? Füreinander? Für die Welt?

Darüber spricht Michel Friedman mit Daniel Cohn-Bendit und Oskar Lafontaine.

Mehr Informationen auf berliner-ensemble.de

 

Veranstaltungen im Hambacher Schloss

Nächste Veranstaltung am 25. März 2020

Wieviel Krieg verträgt die Demokratie?

Weltweit gibt es derzeit 27 Kriege und zahlreiche weitere bewaffnete Konflikte. Die Definition von Krieg: auf den Seiten der Kriegsführenden muss es eine zentralgelenkte Organisation und mindestens einen staatlichen Akteur geben. Und die militärischen Auseinandersetzungen müssen kontinuierlich sein und eine planmäßige Strategie aufweisen.

Alle Informationen auf swr.de

Durch anklicken des Videos werden Daten an den SWR übertragen

Fast 60 Prozent der Deutschen finden, dass es in Deutschland ungerecht zugeht. Was bedeutet diese Entwicklung für unsere Demokratie? Michel Friedman diskutiert mit Prof. Dr. Michael Hartmann (Soziologe und Elitenforscher) und Oliver Klink (Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse).


Durch anklicken des Videos werden Daten an den SWR übertragen

Die Anschläge in den USA und der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke zeigen das unschöne Gesicht einer Wutgesellschaft. Davon profitieren demokratiefeindliche Parteien. Michel Friedmann diskutierte mit Roger Lewentz (SPD), Ingrid Brodnig (Journalistin und Buchautorin) und Prof. Wilhelm Heitmeyer.

Einladung zur Buchvorstellung am 28.09.2018

 

Liebe Freundinnen und Freunde von Checkpoint: Demokratie,
wir laden Euch herzlich ein zur Vorstellung unseres Buches
„…wenn ich mir was wünschen dürfte… Impulse für eine Demokratie der Moderne“

Freitag, 28.09.2018, 10:30 Uhr – 11:30 Uhr im Literaturforum des Brechthauses, Chausseestr. 125, 10115 Berlin

Vorgestellt wird das Buch von Renan Demirkan, Hannah Dübgen, Tanja Dückers, Michel Friedman und Gert Heidenreich.

Wir freuen uns über Euren Besuch und Euer Interesse an unserem Buch!

„…wenn ich mir was wünschen dürfte…
Impulse für eine Demokratie der Moderne“

Herausgeber: Checkpoint: Demokratie e.V., Schüren-Verlag
ISBN 978-3-7410-0262-5, 14,90 EUR
Auf ein Wort… Solidarität

Auf ein Wort… Solidarität

Was ist Solidarität? Gehört Solidarität zu unserem Urvertrauen? Wo liegen die Grenzen der Solidarität? Michel Friedman und der Philosoph Michael Reder denken gemeinsam über den Begriff "Solidarität" nach. Michael Reder ist Philosoph. Er ist Professor für Praktische...

Auf ein Wort... Auschwitz
Auf ein Wort… Auschwitz

Auf ein Wort… Auschwitz

Wie anfällig ist unsere Gesellschaft heute für Menschenverachtung? Auschwitz ist der Endpunkt der Gewalt - wo liegen die Anfangspunkte, die zur Ermordung von Menschen führen? Was heißt eigentlich "Vergangenheitsbewältigung"? Was wurde und wird heute falsch gemacht?...

Auf ein Wort… Lernen

Auf ein Wort… Lernen

Was haben Sie heute gelernt? Was versteht man unter Lernen? In welchem Zusammenhang stehen Lernen und Erfolg? Welche Bedeutung hat das Gedächtnis, wenn es ums Lernen geht? Was bedeutet Bildung? Michel Friedman und Martin Korte sprechen über den Begriff "Lernen"....