Seite wählen

NEW

LANDTAGSWAHLEN IM SÜDWESTEN: Wird das Wahlergebnis das Comeback der Ampel-Koalition im Bund?

Im WELT-Nachrichtenstudio diskutiert Moderatorin Tatjana Ohm mit Michel Friedman und Robin Alexander die möglichen Auswirkungen der Landtagswahlen im Südwesten auf den Bund.

Auf ein Wort… Gleichgültigkeit

Was ist Gleichgültigkeit? Kann ein gleichgültiger Mensch moralisch sein? Was ist das Gegenteil von Gleichgültigkeit? Kann Gleichgültigkeit auch etwas Positives haben? Michel Friedman und die Philosophin Romy Jaster debattieren über Gleichgültigkeit.   Quelle: DW Auf...

Auf ein Wort… Wut

Was ist das Gegenteil von Wut? Was braucht es, um Wut auszulösen? Ist Wut ein Ausdruck von Hilflosigkeit? Kann aus Wut, Hass entstehen? Michel Friedman und der Kulturwissenschaftler Johannes F. Lehmann debattieren über Wut.      Quelle: DW Auf ein Wort... Wut

Wie können wir strukturellen Rassismus überwinden? Interview mit Michel Friedman

Tagesschau 24Wie können wir strukturellen Rassismus überwinden? Interview mit Michel Friedman 19.02.2021 ∙ tagesschau24 

Schauspielhaus Frankurt

»JUDENHASS IST MENSCHEN­HASS«

Michel Friedman im Gespräch mit Ferdos Forudastan

 

Die Würde des Menschen als Grundlage der Menschenrechte muss universell für alle Menschen gelten, oder sie gilt für niemanden. Was bedeutet das für unseren Blick auf Judenhass und andere Formen der Ausgrenzung? Sollen wir uns mit den Opfern solidarisieren, oder müssen wir zunächst begreifen, dass jeder Übergriff uns alle betrifft? Der Publizist, Politiker und Autor Michel Friedman sagt: »Den Schlusspunkt der Gewalt zu verurteilen ist oft gut gemeint, aber dennoch wohlfeil. Es geht um die Anfangspunkte!« Im Gespräch mit der Journalistin Ferdos Forudastan bezieht Friedman zu diesen Grundsatzfragen Stellung.